Flag DE DeutschFlag GB English

Membranfiltration


Membranfiltrationsanlage zum Recycling von wässrigen Lösungen

Membranfiltrationsanlagen: kostengünstige und umweltschonende Entsorgung/Recycling von Produktionslösungen

Die Anwendungsgebiete von Membranfiltration im Überblick


Ultrafiltrationsanlage KOMPasep-P-Linie für Produktionslösungen und Abwässer

Umweltfreundliche und kostengünstige Filtrationsanlage für das Recycling von Produktionslösungen und Abwässern. Zur Trennung von wässrigen Dispersionen und Emulsionen.

KOMPasep-DE-Linie: Dead-End-Ultrafiltration bis 40°C

Recycling und Entsorgung von verschiedenen Lösungen und Inhaltsstoffen, wie beispielsweise Schleif- und Sägeabwässer der Halbleiterfertigung oder Entfernung kolloidaler Wasserinhaltsstoffen. Bei Temperaturen bis maximal 40°C mittels Polymermembran-Technologie.

Standzeitverlängerung von wässrigen Reinigern durch Mikrofiltrationsanlage Typ KOMPalox

Standzeitverlängerung von wässrigen Reinigern durch Mikrofiltrationstrennverfahren, beispielsweise von Entfettungs- und Waschwässern, Dispersionen oder Abwässern aus Verkehrsbetrieben und Kfz-Werkstätten.

KOMPasep-C Ultrafiltrationsanlagen: Recycling und Entsorgung bis maximal 90°C

Recycling und Entsorgung mit Temperaturen bis maximal 90°C. Keramikmembranen ermöglichen Kosteneinsparungen und eine hohe Durchsatzleistung bei der Reinigung von Kühlschmierstoffen, Zieh- und Walzemulsionen, Gleitschleifabwässern und Dispersionen oder Fotoresistabwässern.