Flag DE DeutschFlag GB English

Softwareingenieure entwickeln die optimale Anlagensteuerung


Abwasserbehandlungsanlagen und Prozesswasseranlagen laufen in vielen Unternehmen im Dreischichtbetrieb, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Störfälle sind bei einem solchen eng getakteten Ablauf ärgerlich und unmittelbar kostspielig. Gefragt ist deshalb neben zuverlässigen Hardwarekomponenten eine effiziente Steuerungssoftware.

Hier kommen bei Antech-Gütling hochqualifizierte Softwareingenieure ins Spiel, die Steuerungssoftware entwickeln und dank jahrzehntelanger Erfahrung optimal an die individuellen Kundenbedürfnisse anpassen. Das Ergebnis: Die Steuerungssoftware stellt sicher, dass Anlagen auch bei hoher und langjähriger Belastung optimal funktionieren und Prozesse haargenau ablaufen.

Optimale Anlagensteuerung bis wirtschaftliche Modernisierung: Softwarelösungen von Antech-Gütling.

Unsere Ingenieure bringen Ihre Abwasseranlagen auf Vordermann: von der optimalen Anlagensteuerung bis hin zur wirtschaftlichen Modernisierung.

Steuerung zu alt? Ingenieure erledigen die Modernisierung

Abwasseranlagen sind darauf ausgelegt, über Jahrzehnte zu arbeiten. Das Problem: Während solch langer Zeiträume kommt es bei vielen Komponenten zu Modellwechseln, viele Anbieter stellen ihren Support und das Ersatzteilmanagement für alte Bauteile nach einiger Zeit ein. Als Beispiel sei die Steuerung S5 von Siemens genannt, die in zahlreichen Anlagen der 80er und 90er Jahre zum Einsatz kommt. Wenn sie ausfällt, ist guter Rat teuer und Ausfallzeiten oftmals viel zu lang.

Es ist daher angebracht, Steuerungen frühzeitig zu ersetzen. Darum kümmern sich auf Wunsch die Softwareingenieure von Antech-Gütling. Sie besuchen Kunden vor Ort, analysieren die Anforderungen, machen schließlich einen Vorschlag für den optimalen Steuerungsnachfolger und installieren diesen sogar bei laufendem Betrieb.

Touchscreens & Co: Modernisierung der Visualisierung

Nicht nur Steuerungen ändern sich im Laufe der Jahre, auch die Visualisierungstechnik hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. Waren früher bei den meisten Anlagen noch Leuchtschaltbilder gang und gäbe, die Zustände von Pumpen, Ventilen und anderen Bauteilen mit farbigen LEDs darstellten, sind heute Displays und Touchscreens in Mode. Sie visualisieren einzelne Produktionsprozesse wesentlich genauer und zeigen Bedienern sogar Statistiken, mit deren Hilfe sie Prozesse in Echtzeit optimieren und Geld sparen können.

Kunden, die auf diese Vorteile nicht länger verzichten wollen, können ihre Visualisierung von Antech-Gütling auf den neuesten Stand bringen lassen. Neben der Hardwareumrüstung kümmern sich die Softwareingenieure auch gleich um die Anpassung der Software an die Unternehmensbedürfnisse.


Weitere Informationen unter

service(at)agw.de 
oder
Telefon +49 711 518550-103, -123 oder -111