Flag DE DeutschFlag GB English

Abwasser- und Emulsionsaufbereitung in der Batterienherstellung


Hersteller von Batterien benötigen Anlagen zur Aufbereitung von verschmutzten Abwässern und zur Rückgewinnung von Wertstoffen.

Hersteller von Batterien benötigen Anlagen zur Aufbereitung von verschmutzten Abwässern und zur Rückgewinnung von Wertstoffen.

Bei der Herstellung von Batterien und im speziellen bei Bleiakkumulatoren, fallen schwermetallhaltige Abwässer und Spülwässer an. 
Hierzu benötigen die entsprechenden Unternehmen Anlagen, mit denen die Abwässer umweltgerecht entsorgt werden und die enthaltenen Wertstoffe zurück gewonnen werden können.
Anlagen zur Herstellung von vollentsalztem Prozesswasser sollten hierbei ebenso eingeplant werden.

Im Rahmen einer optimierten Verfahrenstechnik ist auch zu beachten, dass entstehende Abfälle reduziert und somit Entsorgungskosten minimiert werden, z.B. durch alternative Behandlungskonzepte zur Vermeidung von bleihaltigen Gipsschlämmen.
Weiter kann durch die Verwendung einer Dead-End Ultrafiltration die Qualität des behandelten Abwassers zur Wiederverwendung optimiert werden, z.B. zur vollständigen Abtrennung von Partikeln aus Spülwässern.   

Anlagen zur Wertstoffrückgewinnung reduzieren Materialverluste!

Weiterhin gibt es verschiedene Möglichkeiten Stoffverluste zu minimieren und die entsprechenden Wertstoffe dem Herstellungsprozess zurück zu führen. Außer der Reduktion des Stoffverlustes werden hierdurch auch die sonst anfallenden Entsorgungskosten reduziert.


Weitere Informationen unter

vertrieb(at)agw.de
oder
Telefon +49 711 518550-130, -131 oder -141